querschnitt

Der  Fachausschuss 5.2  bearbeitet mit seinen fünf Fachgruppen die wesentlichen Technologien und Methoden, die zur Entwicklung zukünftiger Kommunikationsnetze und -systeme erforderlich sind. Der Fachausschusses setzt sich zusammen aus Experten aus IKT-Unternehmen und Hochschulen, um so den intensiven Austausch zwischen Industrie und Wissenschaft zu befördern. Die Ergebnisse der Arbeit innerhalb des Fachausschusses 5.2. werden regelmäßig u.a. in der Fachtagung „Zukunft der Netze“ öffentlich zur Diskussion gestellt. Weiterhin sind die Fachtagungen „Breitbandversorgung in Deutschland“ und „Mobilkommunikation“ regelmäßige Veranstaltungen des Fachausschusses.  Darüber unterstützen Mitglieder des Fachausschusses aktiv eine Vielzahl internationaler Fachtagungen, im besonderen die des IEEE und des ITC (International Teletraffic Congress).

Zukunft der Netze 2019 am 19.3.2019 in München zum Leitthema 5G

Die "Zukunft der Netze"-Tagung zum Leitthema 5G fand mit über 200 Teilnehmern am 19. März 2019 in München statt. Die Konferenz war eingebettet in die von der GI und ITG gemeinsam veranstaltete NetSys-Konferenz, die noch weitere Anknüpfungspunkte bietet, siehe http://www.netsys2019.org/. Aufgrund des internationalen Charakters der NetSys wurde die ZdN in 2019 auch unter dem englischen Titel "The Furure of Networking" geführt. 

Das Leitthema 5G wurde von ausgewiesenen Experten aus Industrie, Verwaltung und Wissenschaft aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet: "5G roll-out and regulatory aspects", "5G Technology", "5G Applications" und "5G Lead Projects and Funding Opportunities".  Vor dem Hintergund der bald stattfindenden Versteigerung von 5G Lizenzen fanden lebhafte Diskussionen statt.

Das Programm finden Sie hier: http://www.netsys2019.org/program/tuesday/

Die Präsentationen werden hier hinterlegt: http://www.vde-itg-kommunikationsnetze.de/veranstaltungen/zukunft-der-netze-2019.html

Den aufgezeichneten Live-Stream finden Sie hier: https://live.rbg.tum.de/ZEI/VOD/NetSys2019.Day2.html 

Neue Fachausschussleitung und Workshop „5G for verticals –challenges and solutions“ bei Vodafone

Der ITG-FA KT2 traf sich am 26.09.2019 bei Vodafone in Düsseldorf zu einem Workshop „5G for verticals –challenges and solutions“ und zur turnusgemäßen Fachausschusssitzung.

Den Workshop eröffnete Kerstin Larsson-Knetsch, Bereichsleiterin Customer Solutions and Projects bei Vodafone Business Germany. Sie stellte die Aktivitäten von Vodafone Deutschland im Umfeld 5G mit Schwerpunkt Business Pilots vor. Erste 5G Piloten von Vodafone sind eine Fabrikhalle bei dem Aachener Elektroautohersteller e.GO, ein 5G Fixed Wireless Access Pilot auf Usedom sowie 5G bei der Erzgebirgsbahn.

Joachim Sachs, R&D Ericsson Stockholm, gab einen Überblick über das kommende 3GPP 5G Release 16, welches weitere Features in 5G vor allem für die industrielle Kommunikation enthalten wird.

Peter Schneider, Nokia Bell Labs, beleuchtete ein sehr wichtiges Thema, die Sicherheit bei 5G und ging auf Fragestellungen ein, was im Vergleich zu früheren Generationen verbessert wurde, was beim Network Slicing zu beachten ist.

Christian Wietfeld, TU Dortmund, stellte das in NRW aufgebaute Kompetenzzentrum für 5G vor, welches die Einführung und Validierung von 5G speziell im industriellen Umfeld zum Ziel hat. Eine Kernkomponente des Kompetenzzentrums ist ein mobiles 5G Labor, welches es ermöglicht, unter Einsatz von SDN/SDR-Technik ein Ad-hoc 5G Campus Netz die Realisierung von 5G Use Cases zu ermöglichen.     

Ingo Willimowski, Vodafone Innovation Park, stellte die Hintergründe und die technische Lösung für den weltweit ersten über 5G teleoperierten Zug vor, der zusammen mit dem Smart Rail Connectivity Campus, Thales und der DLR an der Teststrecke der Erzgebirgsbahn von Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg entwickelt worden ist und am 17.09.2019 im Bahnhof Schlettau auf die ferngesteuerte Reise geschickt wurde.

Der Workshop wurde vor Ort von ca. 60 Teilnehmern besucht, die parallel stattfindende Videoübertragung per Vodafone Tube nutzten ca. 140 Teilnehmer.

Auf der sich anschließenden Sitzung des FA wurde Prof. Andreas Timm-Giel, TU Hamburg-Harburg, einstimmig als neuer Vorsitzender gewählt, er übt dieses Amt zusammen mit Dr. Joachim Sachs, Ericsson, aus, der gleichfalls einstimmig im Amt bestätigt wurde. Die Anwesenden dankten Prof. Christian Wietfeld, TU Dortmund, für die langjährige engagierte Tätigkeit als Vorsitzender des FA.

Der FA strafft in Zukunft seine Struktur, die Fachgruppen werden in den FA überführt, da sich in der Vergangenheit immer stärker überlappende Tätigkeitsbereiche ergaben und so eine bessere Bündelung der Aktivitäten erreicht wird.

Nach der FA Sitzung besuchten die vor Ort Anwesenden die Vodafone Innovation Park Labs: das 5G Lab und das IoT Future Lab. Britta Rudolphi, Abteilungsleiterin Technology Innovation und Ingo Willimowski, Executive Customer Lab Manager, stellten 5G Technologien an anschaulichen Beispielen für Beam Forming Antennen, Network Slicing und latenzoptimierter Übertragung vor und gaben einen Einblick in die Messkammern und das Rechenzentrum der Labs. Tejasi Katam, Managerin Innovation Garage in den Labs, erläuterte die Möglichkeiten, die Vodafone den Bildungseinrichtungen bei Praktika sowie Bachelor- und Masterarbeiten bietet.

 

Mobilkommunikation 2019

Nach der erfolgreichen Durchführung der 23. ITG-Fachtagung "Mobilkommunikation" findet diese gut eingeführte Tagung am 15. und 16. Mai 2019 wieder in Osnabrück statt. Weitere Informationen finden sich hier.

 

Breitbandversorgung in Deutschland 2018

Die jährlich vom Fachausschuss organisierte Tagung "Breitbandversorgung in Deutschland" fand auch im kommenden Jahr (18./19.April 2018) wieder in Berlin statt.

 

Workshops zu topaktuellen Themen durchgeführt

Der Fachausschuss führte in den vergangenen Monaten folgende Workshops erfolgreich durch:

  • Workshop zu "Cellular IoT" an der TU München im Dezember 2017 
  • Workshop zu "Vehicular Communications" bei Ericsson in Herzogenrath im März 2018 

Fachgruppen des Fachausschusses 5.2

Die Fachgruppen gestalten hierzu regelmäßig Diskussionssitzungen, die z.T. auch öffentlich sind. Die Ergebnisse und Präsentationen werden i.d.R. auf den Webseiten zugänglich gemacht. Nachfolgend sind die spezifischen Arbeitsschwerpunkte der einzelnen Fachgruppen beschrieben.

Fachgruppe FG 5.2.1
System Architectures and Traffic Engineering

Fachgruppe FG 5.2.2
Network Security

Fachgruppe FG 5.2.3
Next Generation Networks

Fachgruppe FG 5.2.4
IP and Mobility

Fachgruppe FG 5.2.5
Access and Home Networks

 

Leiter des Fachausschusses 5.2 Kommunikationsnetze und -systeme

Dr.-Ing. Joachim Sachs

Ericsson AB
Ericsson Research, Wireless Access Networks
Färögatan 6, Kista
SE-164 80, Stockholm, Sweden
Tel.: +46 (10) 7165465
Mobil: +46 (72 )5398465
E-Mail: joachim.sachs@ericsson.com

Prof. Dr.-Ing. Christian Wietfeld

TU Dortmund
Lehrstuhl für Kommunikationsnetze
Otto-Hahn-Str.6
44227 Dortmund
Tel.: +49 (231) 755-4515
Fax: +49 (231) 755-6136
E-Mail: christian.wietfeld@tu-dortmund.de